Über uns

IG Historische Landmaschinen Düren

Im Jahr 1994 haben wir uns zusammengeschlossen zum Verein „Interessengemeinschaft Historische Landmaschinen Düren“.

Wer waren wir? Das waren seinerzeit 28 Damen und Herren aus verschiedensten Berufen und Beschäftigungsverhältnissen, aus allen Altersgruppen, jedoch mit einem gemeinsamen Interesse, nämlich den Betrieb, den Unterhalt und die Restaurierung von historischen landwirtschaftlichen Traktoren, Maschinen und Geräten und die Pflege landwirtschaftlichen Brauchtums.

Alle Traktoren, Maschinen und Geräte sind privates Eigentum der Mitglieder der Gemeinschaft.

Zu der Zeit war das Gut Hommelsheim in Eschweiler ü. Feld im Besitz des Landschaftsverbandes Rheinland. Der damalige Gutsverwalter und unser Gründungsmitglied Kurt Gerden, ermöglichte es uns, unsere Versammlungen, Besprechungen und nicht zuletzt unser „Wiesenfest“ auf dem Gut abzuhalten. Und weil es im Kreis Düren liegt, gehört das zu unserer lokalen Bezeichnung.

Ende 1997 trennte sich der Landschaftsverband Rheinland von dem Gut und wir waren plötzlich „heimatlos“.

Nachdem der Nachfolger feststand, haben wir unmittelbar Kontakt zu dem neuen Besitzer, der Familie Bulich, aufgenommen. Uns wurde erlaubt, das Wiesenfest weiter auf Hommelsheim auszuführen. Das war ein großes Glück für uns, denn Hommelsheim ist durch keinen anderen Ort dieser Art zu ersetzen.

Anders als bei anderen Vereinen dieser Art kommen unsere Mitglieder nicht aus einem gemeinsamen Ort oder aus unmittelbarer Nähe, sondern aus dem Raum zwischen Aachen und Hilden, Kessling/Ahr und Jüchen. Die Entfernung hat manchmal Nachteile, im allgemeinen aber den Vorteil, dass man sich nicht so nahe auf die Pelle rückt und sich darauf freut, sich wieder zu sehen und miteinander zu reden. Und das machen wir etwa im Rhythmus von ca. sechs Wochen in unserem Vereinslokal im zentralen Jülicher Raum. Zur Zeit haben wir 34 Mitglieder, von denen noch ca. 25% Gründungsmitglieder sind.

Neben dem genannten „Wiesenfest“ im Juni jeden Jahres, ein Muss für jedes Vereins-Mitglied, machen wir einen jährlichen Vereinsausflug und eine Weihnachtsfeier mit Angehörigen und Helfern.

Seit vielen Jahren sind wir Mit-Ausrichter des Jülicher Stadtfestes bzw. Erntedankfestes. Dort stellen wir nicht nur einen Teil unserer Geräte aus, sondern auch Früchte und Getreidesorten des rheinländischen Ackerbaus und stellen uns den Fragen der Besucher.

Auf Gut Hommelsheim befindet sich eine Wohnanlage des Heilpädagogischen Heims Düren. Parallel zu unserem Fest gestalten sie ihren „Tag der offenen Tür“ und bewirten ihre und unsere Gäste mit Kaffee und Kuchen. Seit 1994 ist es eine gute und angenehme Zusammenarbeit mit den lieben Mitmenschen.

Einen Großteil unsere Wertschöpfung überreichen wir jährlich dem dortigen Förderverein.

Wir Mitglieder der Interessengemeinschaft beteiligen uns natürlich auch an anderen Veranstaltungen benachbarter und befreundeter Vereine, besuchen Treffen und Ausstellungen mit historischer Landtechnik und Brauchtum. Wir pflegen dabei Freundschaften und knüpfen neue Kontakte. Konkurrenzdenken sollte außen vor bleiben, denn ohne die anderen wären wir nichts.

Wenn wir Ihr Interesse an historischer Landtechnik und an aktiver Mitarbeit bei uns geweckt haben sollten, nehmen sie Kontakt zu uns auf – auch gerne über diese Internetseite.

Mit freundschaftlichem Gruß
Die Mitglieder der IGHL Düren